|OKK| - Organ kritischer Kunst - organ of critical arts



[2017] Aktuelles
There are no translations available.

Der nächste Event:


CONTRASTE - José Ballivián


Freitag 28.04.2017

ab 20:00 h







Contraste.

Lichter die sich in der Dunkelheit verlieren. Kaltes Plastik auf warmer Haut. Flüstern, das durch Schreie verdrängt wird. Tinte und Blut, die bei ihrem Aufeinandertreffen explodieren. Das Rationale und das Irrationale in einem Mixer, um jenen Saft zu bekommen, der nach Leben und Tod schmeckt.

Video / Objekte / Tattoo Performance

José Ballivián


Er hat an der Nationalen Akademie der Künste "Hernando Siles" in La Paz, Kommunikationswissenschaften studiert.

Seit 1999 hat er an zahlreichen Gruppenausstellungen teilgenommen, sowie Einzelausstellungen innerhalb und außerhalb seines Heimatlandes Bolivien präsentiert. Die Themen seiner Arbeiten umfassen: Pop-Kultur, Alltägliche Abläufe und der Körper ...als widerständiger Raum. Seine Werkzeuge sind Zeichnungen, Skulpturen, Installation, Performance und Video.

----------------------------------------------------

Contraste.
Luces que se pierden, en la oscuridad. Plásticos fríos, sobre pieles tibias. Murmullos que se desvanecen, con gritos. Tinta y sangre, que explotan a su encuentro. Lo racional y lo irracional, en una licuadora, para recibir un jugo, sabor a vida y a muerte.

Video-Arte Objeto Performance-Tattoo
José Ballivián

Estudios: Academia Nacional de Bellas Artes “Hernando Siles” La Paz. Ciencias de la comunicación social, UMSA, La Paz.


Desde 1999, hasta la fecha, realizó varias muestras conjuntas e individuales, en espacios nacionales e internacionales. Los temas que aborda en su trabajo son: La cultura popular, la cotidianidad y el cuerpo como espacio de resistencia. Utilizando como herramientas; dibujo, escultura, instalación, performance y el vídeo arte, desde una óptica contemporánea.
















comming soon ... >>>>>>>>>>>>>>>>>>>


PERFORMEANDO Vol 3°


26.05.2017


der Performanceabend, der die letzten Jahre unter dem Dach des MPA- Berlin (Month of Performance Art) gelaufen ist wird auch diesesmal von


Hector Canonge


organisiert und zusammengestellt.





proyecto ensamble aus Chile.

Sie waren schon für letztes Jahr angekündigt, jedoch hatte der Förderungsantrag keinen Erfolg.
Für dieses Jahr hat es hingehauen und die Reise der Künstler_innen konnte so ermöglicht werden. Wir präsentieren im August diesen Jahres:



gefördert durch den : FONDART Chile











ongoing Action during April may june and july >>> Co - working space im Organ kritischer Kunst





















 
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)